1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Kulturwelt
  6. >
  7. Netrebko-Konzert in Frankfurt im Juni findet nicht statt

  8. >

Alte Oper

Netrebko-Konzert in Frankfurt im Juni findet nicht statt

Frankfurt/Main (dpa)

Es ist die nächste Konzertabsage in Zusammenhang mit Russlands Krieg gegen die Ukraine. Die russische Star-Sopranistin Anna Netrebko wird im Sommer nicht in der Alten Oper in Frankfurt am Main auftreten.

Von dpa

Opernsängerin Anna Netrebko hat sich vom Krieg gegen die Ukraine distanziert - aber nicht von Wladimir Putin. Foto: Barbara Gindl/APA/dpa/Archivbild

Angesichts des Kriegs in der Ukraine findet ein für den 2. Juni angekündigtes Konzert mit der russischen Sängerin Anna Netrebko in der Alten Oper Frankfurt nicht statt. Es werde auf den 28. Januar 2023 verschoben, teilte das Konzerthaus am Mittwoch mit.

Künstlerinnen und Künstler, die sich nicht unmissverständlich vom russischen Präsidenten Wladimir Putin distanzierten, würden von der Alten Oper nicht eingeladen. «Zum Konzert mit Anna Netrebko kann es aus unserer Sicht nur die Entscheidung geben, dass das Konzert am 2. Juni nicht stattfinden kann», hieß es in der Mitteilung. Man sei deshalb sehr erleichtert, dass der Veranstalter dies ebenfalls so sehe.

Mehrere Opernhäuser hatten in den vergangenen Tagen Auftritte von Netrebko abgesagt. Die Star-Sopranistin hatte sich öffentlich gegen den Krieg ausgesprochen - allerdings nicht gegen Putin. Sie hatte im vergangenen Jahr mit einer großen Gala im Kreml in Moskau ihren 50. Geburtstag gefeiert.

Startseite
ANZEIGE