1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Leute
  6. >
  7. Aufregung um Superstars mit Kunst-Tierköpfen bei Modenschau

  8. >

Paris

Aufregung um Superstars mit Kunst-Tierköpfen bei Modenschau

Paris (dpa)

Influencerin Kylie Jenner taucht bei einer Haute-Couture-Show in Paris mit einem Löwenkopf auf. Doch das Tier ist nicht echt.

Von dpa

Kylie Jenner hinter einem täuschend echt aussehenden Löwenkopf. Foto: Michel Euler/AP/dpa

Täuschend echt aussehende und lebensgroße Raubkatzenköpfe und einige Superstars haben bei den Haute-Couture-Schauen in Paris das Publikum begeistert. Besonders US-Unternehmerin und Realitystar Kylie Jenner zog die Blicke bei der Schiaparelli-Show, zu der sie als Gast kam, auf sich. Jenner trug eines der Kleider, die auch auf dem Laufsteg gezeigt wurden - mit einem riesigen Löwenkopf vor der Brust.

Unter dem Titel «Leo Couture» schrieb Schiaparelli, dass für die Herstellung der Looks keine Tiere zu Schaden gekommen seien. Der Löwe bestehe aus Schaumstoff, Wolle und Seide und sei handbemalt. «Um so lebensecht wie möglich auszusehen und die Pracht der Natur zu feiern.» Auf dem Laufsteg waren auch Tier-Kreationen wie die Nachbildung eines Schneeleopards zu sehen - und Supermodels wie Irina Shayk und Naomi Campbell.

In den sozialen Medien gab es aber auch Kritik an den Raubkatzen-Kleidern. Beispielsweise der Filmemacher und Tierwelt-Experte Dan O'Neill schrieb zu einem der Instagram-Posts: «Wir müssen aufhören, Tiere als Luxus-Produkte zu zeigen.» Die auf dem Laufsteg gezeigten Tiere seien wegen ihrer Felle gejagt worden und nun gefährdet. «Inspiration ist mächtig, und das ist keine gute Inspiration.»

Startseite
ANZEIGE