1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Top News
  6. >
  7. Penélope Cruz mit mehreren Filmen in Venedig

  8. >

Filmfestival

Penélope Cruz mit mehreren Filmen in Venedig

Venedig (dpa)

Zur Eröffnung war die spanische Schauspielerin im Eröffnungsfilm «Madres paralelas» von Pedro Almodóvar zu sehen. Diesen Samstag stellte sie auch ein weiteres Werk im Wettbewerb vor.

Von dpa

Penélope Cruz bei den 78. Filmfestspielen in Venedig. Foto: Gian Mattia D'alberto/LaPresse via ZUMA Press/dpa

Hollywoodstar Penélope Cruz gehört in diesem Jahr zu den Dauergästen beim Filmfestival Venedig.

Die 47-Jährige war Mitte der Woche nicht nur im Eröffnungsfilm «Madres paralelas» von Pedro Almodóvar zu sehen. Am Samstag stellte sie auch ein weiteres Werk im Wettbewerb vor: «Competencia oficial» ist eine Satire über das Filmgeschäft. Cruz spielt darin neben Antonio Banderas erneut eine der Hauptrollen.

«Official Competition», so der englische Titel des Films, schaut hinter die Kulissen des Filmemachens. Bei «Competencia oficial» führten die Argentinier Gastón Duprat und Mariano Cohn Regie. Das Duo feierte vor einigen Jahren mit der Satire «Der Nobelpreisträger» Erfolge.

Die Spanierin Penélope Cruz («Vicky Cristina Barcelona») ist allerdings nicht die einzige, die bei den Festspielen Venedig mit mehr als einem Film vertreten ist. Der US-Amerikaner Oscar Isaac etwa war in Paul Schraders Drama «The Card Counter» als ehemaliger Soldat und Spieler zu sehen, während er in dem Fantasy-Spektakel «Dune» von Denis Villeneuve den Vater von Timothée Chalamet spielte. Auch der Italiener Toni Servillo hat zwei Filme im Programm: «È stata la mano di Dio», in dem Paolo Sorrentino («La Grande Bellezza») ins Neapel seiner Jugend zurückschaut, und «Qui rido io» über den Schauspieler und Dramatiker Eduardo Scarpetta.

Startseite
ANZEIGE