1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Macht und Schwäche: Vor 60 Jahren baute die DDR die Mauer

  6. >

Kommentar

Macht und Schwäche: Vor 60 Jahren baute die DDR die Mauer

Eine Stunde nach Mitternacht beginnt die geheim geplante „Aktion Rose“. In Ost-Berlin werden Straßen aufgerissen, Betonschwellen und Ziegelsteine herangekarrt, tonnenweise wird Stacheldraht ausgerollt. Es ist der 13. August 1961. Der Bau der Berliner Mauer beginnt. Das SED-Unrecht darf nicht vergessen werden, meint unser Kommentator.

Von Martin Ellerich

Ein Streifen im Pflaster erinnert wie hier am Brandenburger Tor noch daran, wo einst die Berliner Mauer stand. Nur noch wenige, kleine Teilstücke der von der DDR „antifaschistischer Schutzwall“ genannten Mauer sind erhalten. Foto: dpa

Gäbe es nicht den unauffälligen Pflaster­streifen auf der Straße, wer könnte sich vorstellen, dass hier eine tödliche Grenze verlief? Ähnlich muss es den Menschen am 13. August 1961 ergangen sein: Eine Mauer, die Berlin brutal zerschneidet, Zukunftsträume vermauert, Liebende trennt, Eltern von ihren Kindern – wer hätte sich das Tage zuvor vorstellen können?

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!