1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Meinung
  6. >
  7. Das Aus für den Verbrennungsmotor ab 2035: Symbolpolitik

  8. >

Kommentar

Das Aus für den Verbrennungsmotor ab 2035: Symbolpolitik

Mit dem endgültigen Aus für Verbrennungsmotoren ab 2035 hat die EU nicht nur ein eindeutiges Signal in Richtung Automobilindustrie und Verbraucher gesendet, sie hat sich auch selbst eine äußerst schwierige Aufgabe auferlegt.

Auspuffrohre sind ab dem Jahr 2035 an neuen Autos Geschichte. Foto: dpa

Bisher ist die flächendeckende Infrastruktur für die verordnete Elektromobilität noch fern. Um rechtzeitig ans Ziel zu kommen, muss das Ausbautempo massiv erhöht werden.

Hinzu kommen die sozialen Auswirkungen, die der zu erwartete Stellenkahlschlag bei den Autoherstellern und ihren Zulieferern haben dürfte. Denn der Bau von Elektroautos ist deutlich weniger arbeitsintensiv als die Fertigung von Verbrennern.

Mit dem ausnahmslosen Ende der alten Fahrzeugtechnologie betreibt die EU eine Symbolpolitik, die den Kampf gegen den Klimawandel nicht konsequent angeht. Um den CO2-Ausstoß gravierend zu senken, ist es viel wichtiger, die Sanierung alter Häuser voranzubringen. Während der Verkehrssektor nur für 20 Prozent der Kohlendioxid-Emissionen verantwortlich ist, sind es bei Bau und Nutzung von Gebäuden 30 Prozent – hier gilt es dringend anzusetzen.

Startseite
ANZEIGE