1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Meinung
  6. >
  7. Deutsches Kulturgut

  8. >

Meinung

Deutsches Kulturgut

Dass die Debatte um Tempo 130 auf Autobahnen nach kurzer Aufwallung nun auch hochoffiziell beendet wurde, überrascht nicht. Freie Fahrt ist deutsches Kulturgut, so wie das Reinheitsgebot beim Bier.

Werner Kolhoff

Symbolbild. Foto: imago

Das bisschen CO2-Minderung, das Tempo 130 bringen würde, ist der Mehrheit die Freiheits­einschränkung jedenfalls nicht wert. Die Frage ist, für welchen Gegennutzen die Politik es wagen könnte, gegen diese Gefühlswelt zu handeln.

Die Polizeigewerkschaft bringt die Verkehrstoten ins Spiel. Weil es Erfahrungswerte aus tempobeschränkten Abschnitten gibt, schätzt man, dass ihre Zahl um 26 Prozent sinken würde, wenn überall der Fuß vom Gas genommen werden müsste. Das wären 100 Tote und 1500 Schwerverletzte weniger. Ist das genug?

Die Polizeigewerkschaft hat einen Vorschlag gemacht: mehr Wechselverkehrszeichenanlagen. Sie könnten das Tempo bei starkem Verkehr beschränken, aber auch mal 150 oder freie Fahrt erlauben, wenn es ungefährlich ist. Dann würden sich die Leute vielleicht an das gewöhnen, was überall sonst auf der Welt schon Standard ist.

Startseite