1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Meinung
  6. >
  7. Ein deutliches Signal

  8. >

Kommentar zur Höchststrafe für den Attentäter von Halle

Ein deutliches Signal

Der Mörder stand alleine vor der Tür der Synagoge. Aber er war nicht allein, kein Einzeltäter im üblichen Sinne: Er fühlte hinter sich Sympathisanten und mögliche Nachahmer. Er streamte seine Taten live. Dieser Täter wollte ein Signal setzen, „kampfbereite weiße Männer“ zur Gewalt gegen den angeblich von jüdischen Weltverschwörern geplanten „Bevölkerungsaustausch“ anstacheln.

Martin Ellerich 

Kränze zum Gedenken an die Opfer des Anschlages vor einem Jahr stehen vor der Synagoge. Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Diesem Signal des Täters hat der Prozess ein ganz anderes entgegengesetzt. Hier sind die Menschen zu Wort gekommen, die in der Synagoge bangten, ihren Tod vor Augen. Vor Gericht hat sich das Weltbild des Täters als das entlarvt, was es ist: gefährlicher Verschwörungsirrsinn. Der Prozess und das klare, eindeutige und angemessene Urteil senden das Signal, dass dieser Staat und diese Gesellschaft nicht die Augen verschließen, wenn Minderheiten angegriffen, bedroht und verfolgt werden.

Startseite