1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Meinung
  6. >
  7. Ein Impfstoff für alle

  8. >

Kommentar: Grünes Licht für Biontech in der EU

Ein Impfstoff für alle

Es gibt eine Wirkung dieses Impfstoffes, die kein Wissenschaftler und kein Pharmakologe testen kann: Es ist die Erleichterung, endlich etwas gegen das Coronavirus in der Hand zu haben, ein Mittel, das die Menschen vom Ende des Lockdowns, von neuen Treffen mit Freunden und Familien träumen lässt.

Detlef Drewes 

Eine Ampulle des Pfizer-Biontech-Covid-19-Impfstoffs. Foto: dpa

Die Verantwortlichen in den Mitgliedstaaten der EU wussten, wie groß diese Sehnsucht nach einer guten Nachricht ist. Und sie ­haben auch deshalb den Druck auf die viel gescholtene Zulassungsbehörde der Gemeinschaft erhöht.

Als die Briten, Amerikaner, Kanadier, Israelis und viele andere bereits mit den Impfungen begannen, war das Verständnis für die länger dauernden Tests der Europäer dahin. Dass die EMA umfassender und genauer hinsah, ehe sie ihre Zustimmung gab, war zwar begrüßenswert. Aber das hielt Kritiker nicht davon ab, dies als Verzögerung durch die EU-Bürokratie hinzustellen.

Da mag auch ein Stück Wahrheit dran sein. Aber dennoch taten die EMA-Experten gut ­daran, sich für notwendige Tests Zeit zu nehmen. Denn jede Verunsicherung durch nicht erkannte Nebenwirkungen oder gar Allergien wäre ein gefundenes Fressen für die ohnehin viel zu große Zahl der Impfgegner.

Die EU hat in dieser ­Situation vor allem eines richtig gemacht: Sie öffnete ihre Fördertöpfe und machte die europäische und internationale Forschung nach geeigneten Vakzinen und anderen Medikamenten erst möglich. Diese grenzüberschreitende Zusammenarbeit war und bleibt die Grundlage für das Ringen der Menschheit um eine Rückkehr zu wenigstens annähernd normalen Verhältnissen. Dies bedeutet aber auch, dass die großen und finanz­kräftigen Nationen die Errungenschaft der Pharmakologen nicht für sich behalten dürfen. Wir brauchen Allianzen und internationale Kooperationen, um Impfstoffe auch Afrika, Asien und Lateinamerika zur Verfügung zu stellen.

Startseite