1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Meinung
  6. >
  7. Kommentar: Fallende Spritpreise - Lücke im Wettbewerb

  8. >

Kommentar zu fallenden Spritpreisen

Lücke im Wettbewerb

Autofahrer-Lobby und Mineralölbranche liegen im Dauerclinch: Es geht um die Frage, ob der Wettbewerb an der Zapfsäule funktioniert. Und wer hat recht?

Von Jürgen Stilling

An den Zapfsäulen sind die Preise deutlich gefallen. Foto: dpa

Der aktuelle Preisverfall beim Sprit, besonders bei Super E10, zeigt: Vor allem dem segensreichen Einfluss von Spritvergleichs-Apps ist es zu verdanken, dass die Tankkosten der Autofahrer in den vergangenen Tagen deutlich ­gesunken sind.

Diese haben den Konkurrenzkampf an den Tankstellen belebt – auch die extremen Preisschwankungen im Tagesverlauf belegen diese Wirkung. Einfluss haben sicher auch die Steuererleichterungen.

Immer wieder Preise vergleichen

Doch zum Kraftstoffmarkt gehören nicht nur die Zapfsäulen vor Ort. Denn Preistreiber ist vor allem der unzureichende Wettbewerb unter den Großkonzernen und ihren Raffinerien. Gäbe es auch auf diesem Sektor genügend Anbieter, die sich echte Konkurrenz machen, würden die Autofahrer sicher weniger zur Kasse gebeten. Hier sollte das Kartellamt noch genauer hinzuschauen.

Die Verbraucher können ihre Nachfragemacht nur durch ihr Tankverhalten zur Geltung bringen. Das heißt: immer wieder die Preise vergleichen und nur die billigste Zapfsäule ansteuern.

Startseite
ANZEIGE