1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Meinung
  6. >
  7. Kommentar Antisemistismus Documenta 15: Eine Schande

  8. >

Kommentar zur Documenta

Eine Schande

Auf der Documenta 15 liegt kein Segen. So gut wie alle im Vorfeld vorgebrachten Befürchtungen haben sich als berechtigt erwiesen. Wie zu erwarten war, ist es nicht bei dem einen antisemitischen „Kunstwerk“ geblieben.

Von Andreas Schnadwinkel

Dunkle Wolken über der Kunstschau documenta fifteen. Foto: Swen Pförtner/dpa

Den Skandal um die wichtigste Kunstschau der Welt hält Josef Schuster nur für die Spitze eines Eisbergs. Was der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland mit seinem Vorwurf meint: Ein erheblicher Teil der internationalen Kunstszene sympathisiert mit der anti-israelischen BDS-Bewegung. Die drei Buchstaben stehen für Boykott, Desinvestment und Sanktionen. Die Kampagnen zielen darauf, den jüdischen Staat zu delegitimieren. Der Bund, das Land Hessen und die Stadt Kassel haben den Israel-Hassern die Documenta als Forum für Hetze geboten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE