1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Meinung
  6. >
  7. Scholz schwimmt

  8. >

Kommentar zur Erklärungsnot des Bundeskanzlers

Scholz schwimmt

Olaf Scholz hat eine denkbar schlechte Woche hinter sich – und das Schlimmste steht dem SPD-Kanzler womöglich erst noch bevor. In der nicht enden wollenden „Cum-Ex“-Affäre" gerät für den Sozialdemokraten mehr und mehr das wichtigste Gut in Gefahr, das ein Politiker hat - seine Glaubwürdigkeit.

Von Ulrich Windolph

Mächtig unter Druck: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Dass Konfusion in der von ihm geführten Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP inzwischen der normale Aggregatszustand zu sein scheint, ist momentan beinahe noch das kleinste Übel für Scholz. Sein peinliches Schweigen beim ungeheuerlichen Abbas-Auftritt im Kanzleramt wiegt dagegen umso schwerer. Kein Widerspruch zur Holocaust-Relativierung und unmittelbar danach auch noch ein Handschlag als wenn nichts gewesen wäre – das ist weltweit mit Unverständnis und Fassungslosigkeit registriert worden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE