1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Meinung
  6. >
  7. Kommentar zu: Familienministerin Anne Spiegel entschuldigt sich für Urlaub nach Flut

  8. >

Kommentar zu Familienministerin Anne Spiegel (Grüne) und ihrem TV-Auftritt

Unverantwortlich

Mit einem bizarren TV-Auftritt hat Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Die Grünen) um Entschuldigung für ihr Verhalten nach der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal im vergangenen Sommer gebeten. Wenige Minuten, die auf beklemmende Weise gezeigt haben: In dieser Verfassung kann die 41-Jährige kein politisches Spitzenamt ausüben.

Von Ulrich Windolph

Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Die Grünen) äußert sich am späten Sonntagabend bei einem kurzfristig einberufenen Pressetermin in Berlin. Foto: Annette Riedl/dpa

Und wenn Anne Spiegel nicht zurücktreten will, müssen sich die Grünen sowie SPD-Bundeskanzler Olaf Scholz fragen, ob sie es ernstlich verantworten können, die Bundesfamilienministerin im Amt zu belassen

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE