1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Meinung
  6. >
  7. Vater Staat gibt alles

  8. >

Kommentar zum Corona-Milliardenpaket

Vater Staat gibt alles

Lange Zeit galt die Schwarze Null als unantastbar. Der ganze Stolz solider Haushaltspolitik in der GroKo ist quasi über Nacht einkassiert worden. Die Corona-Krise macht es möglich.

Michael Giese

Olaf Scholz (SPD, links), Bundesfinanzminister, und Peter Altmaier (CDU), Bundeswirtschaftsminister, geben eine Pressekonferenz zum Hilfspaket der Bundesregierung für Betroffene der Corona-Krise. Foto: Michael Sohn/AP/POOL/dpa

Die Bundesregierung flutet Wirtschaft und Arbeitsmarkt mit Hunderten von Milliarden Euro. Der Rettungsschirm wird nicht nur über Konzerne gespannt. Kleinstfirmen und Solo-Unternehmen profitieren – Vater Staat gibt alles.

In diesen unwägbaren Zeiten, in der ein gefährliches Virus die Welt auf den Kopf stellt, brauchen die Menschen die Sicherheit des Gemeinwesens. Nicht nur Unternehmer, auch Beschäftigte, Mieter und Erkrankte. Im Übrigen: Der Geldsegen fließt aus einem Topf, den die Steuerzahler in guten Zeiten üppig gefüllt haben. Nun werden diese Mittel dringend benötigt – für alle.

Der Staat will und muss Vertrauen schaffen, damit die Menschen sich in dieser Krise nicht hilflos und verlassen fühlen. Die Politik tut, was sie kann – und bislang macht sie es gut. Die Schleusen werden geöffnet. Umso wichtiger ist nun, dass die Hilfe bei den Notleidenden ankommt – möglichst rasch, transparent und unbürokratisch. Es gibt noch viel zu tun.

Startseite
ANZEIGE