1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Meinung
  6. >
  7. Wortmüll der Labertaschen

  8. >

Kommentar zu Sky-Moderatoren

Wortmüll der Labertaschen

Falls der Bezahlsender Sky den Übertragungsverlust von 45 Bundesligaspielen damit kompensieren will, Marktschreier ans Mikrofon zu lassen, so ist das gelungen.

Friedrich-Wilhelm Kröger

Symbolbild. Foto: dpa

Die Herren Jörg Dahlmann und Frank Buschmann haben Zugang gefunden zum Live-Reporterkreis für Erstligafußball, was am Samstag nie für möglich gehaltene Anwandlungen von Nostalgie freisetzte: Holt den Thurn und Taxis zurück! Den Reif darf er auch mitbringen!

Nicht im Ernst, oder? Doch. Denn Dahlmann und Buschmann haben das Stadium der Quasselstrippen gleich ausgelassen und sind direkt ins Metier der völlig übereuphorisierten Labertaschen eingetreten. Okay, hätte man sich in beiden Fällen denken können. So sind die, aber das war dann ein solch dramatisch überdosiertes Ohrengift, dass nur tonloses Anschauen von Bildern oder die sofortige Vollabschaltung Linderung verschaffen konnte.

Aufgehen kann diese Rechnung wohl kaum: Wer merkt denn nicht, wenn ein geschwächtes Produkt mit völlig aus dem Ruder laufender Rede-Power in den Sky gehoben werden soll? Himmel, was für ein Absturz.

Man findet es auch nirgendwo im Kleingedruckten der Abo-Bedingungen, dass aufgesetzter Wortmüll mitgekauft wird. Ist dieses Lautsprecher-Duo jetzt an jedem Bundesliga-Wochenende dabei, wird es schwierig. Die Getöse-Großmeister sind jenseits der Zumutbarkeitsgrenze.

Startseite