1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Aus-aller-welt
  6. >
  7. „Aprilwetter“ zum Start in die Ferien - Montag kommt der Frühling

  8. >

Wetter in NRW

„Aprilwetter“ zum Start in die Ferien - Montag kommt der Frühling

Essen (dpa)

Zum Start in die Osterferien müssen sich die Menschen am Wochenende in Nordrhein-Westfalen auf unbeständiges Wetter einstellen. „Auch wenn noch kein April ist, kann man von Aprilwetter sprechen“, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen. Nach dem vielerorts ungemütlichen Wochenende können sich die Menschen in Nordrhein-Westfalen ab Montag auf frühlingshaftes Wetter freuen.

(dpa/lnw)

Hagelschauer in Bünde am Samstag. Foto: Thomas F. Starke

„Ab Sonntag beruhigt sich das Wetter bereits.“ Im Südwesten des Landes werde es heiter, im Norden sei mit dichteren Wolken zu rechnen. „Zwischen dem Teutoburger Wald und dem Weserbergland kann es auch noch ein bisschen regnen.“ Überwiegend bleibe es aber trocken bei Temperaturen zwischen 13 und 16 Grad.

Ab Montag gibt es dann laut DWD-Prognose reichlich Sonnenschein. „Dazu wird es für die Jahreszeit ungewöhnlich mild“, kündigte der Meteorologe an. Am Montag werden demnach Höchstwerte zwischen 18 und 22 Grad erwartet, am Dienstag steigen die Temperaturen auf bis zu 25 Grad im Rheinland und 22 Grad in Westfalen. Die 20-Grad-Marke soll nach DWD-Vorhersage auch am Mittwoch geknackt werden.

Am Sonntag sei das Wetter dann zweigeteilt. Im Norden sei es meist stark bewölkt, im nördlichen Münsterland sogar etwas Regen möglich. Im Süden sei es dagegen trocken und sonnig. Die Höchsttemperaturen klettern wieder auf 13 bis 15 Grad.

Startseite