1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Aus-aller-welt
  6. >
  7. Isla Fisher über ihre Anfänge als Komikerin

  8. >

Glamour-Paar

Isla Fisher über ihre Anfänge als Komikerin

Ihr Ehemann Sacha Baron Cohen brachte sie zu komischen Rollen: Schauspielerin Isla Fisher war früher eher auf Drama abonniert.

dpa

Sacha Baron Cohen und seine Frau Isla Fisher 2019 bei der Emmy-Verleihung. Foto: Jordan Strauss

Sydney (dpa) - Die australische Schauspielerin Isla Fisher (44) begann nach eigenen Worten wegen ihres Mannes - Sacha Baron Cohen (49, «Borat») - in Komödien mitzuspielen. «Er sagte: "Du bist einer der lustigsten Menschen, die ich kenne. Du solltest Comedy machen"», erzählte Fisher der US-Zeitschrift «People».

Kurz darauf bekam sie einen Part in der Komödie «Die Hochzeits-Crasher». «Das wich so weit ab von allem, was ich bislang gespielt hatte», so Fisher. Sie hätte sich zuvor vergeblich für viele dramatische Rollen beworben.

Fisher hatte in den 90er Jahren in der australischen Seifenoper «Home and Away» mitgespielt und erlangte 2009 mit der Liebeskomödie «Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin» weltweit Bekanntheit. Seit Anfang Dezember ist sie bei Disney+ in der Komödie «Die gute Fee» zu sehen. Für Filme wie «Der große Gatsby» (2013) oder «Nocturnal Animals» (2016) schlüpfte sie aber auch wieder in ernstere Rollen. Ihren britischen Kollegen Cohen, der mit seiner Figur des Rappers «Ali G.» bekannt geworden war, lernte sie Anfang der 2000er kennen. Das Paar heiratete 2010 und hat drei Kinder.

© dpa-infocom, dpa:201222-99-782751/2

Startseite