1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Aus-aller-welt
  6. >
  7. Pools und ihre Unterschiede

  8. >

Aus aller Welt

Pools und ihre Unterschiede

Ob im Garten oder im Keller - es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, einen Pool zu bauen. Ein solches Vorhaben sollte jedoch gut durchdacht sein, da Fehlplanungen oder eine laienhafte Vorgehensweise mit frappierenden Konsequenzen verbunden sein können. Welcher Pool mit Blick auf die individuellen Gegebenheiten vor Ort am besten geeignet ist und welche Unterschiede es gibt, zeigt dieser Artikel auf.

Aschendorff Medien

Foto: colourbox.de

Die Freude am eigenen Pool

Die Konzeptionierung eines Pools hängt von vielen Faktoren ab. Nicht nur von den persönlichen Wünschen und Vorstellungen der künftigen Schwimmbecken-Besitzer, sondern auch mit Blick auf die Platzwahl, die Positionierung und Ausrichtung sowie hinsichtlich der Größe müssen unterschiedliche Fragen beantwortet werden. Die gängigsten Modelle sind klassische Folienbecken sowie Pools mit Stahlmantelkonstruktion. Auch Schwimmbecken aus Edelstahl, Sichtbeton, mit Fliesen oder Polyester-Pools erfreuen sich großer Beliebtheit. Ein weiteres "erfrischendes" Highlight sind Pools mit Natursteinsegmenten. Auch diese lassen sich individuell gestalten und können auf Wunsch auch mit einer Poolleiter bestückt werden.

Solide und langlebig

Das beliebte Stahlwandbecken kann nach Bedarf entweder ebenerdig aufgestellt werden, oder man lässt es teilweise oder vollumfänglich in den Boden ein. Die ebenerdige Variante wird Aufstellbecken genannt, wohingegen versenkte Pools als Einbaubecken bezeichnet werden. Der Vorteil von Stahlwandbecken ist die hohe Stabilität, welche unter anderem auch durch die vorhandene Bodenschiene gewährleistet wird. Sie sind flexibel mit Blick auf ihre Aufstellungsart, und der Aufbau ist meist sehr unkompliziert. Es gibt diese Poolvariante in verschiedenen Formen und Größen, sodass für jedes Budget das passende Modell zu finden ist. Das Styroporbecken setzt sich aus mehreren Blöcken zusammen, die jeweils ineinander gesteckt werden. Eine gute Wärmeisolierung des Beckenrandes ist dadurch gewährleistet. Meist handelt es sich bei dieser Pool-Variante um Stecksysteme, die sich leicht miteinander verbinden lassen. Darüber hinaus lassen sich die einzelnen Styroporelemente gut zurechtschneiden, sodass individuelle Bauweisen möglich sind.

Für jeden Anspruch den richtigen Pool

Deutlich kostengünstiger ist der so genannte Quick Up Pool. Ein komplexer Aufbau ist nicht erforderlich, da sich das Becken während des Auffüllens mit Wasser von selbst aufrichtet. Im oberen Bereich wird es durch einen Ring zusammengehalten, welcher - je nach Modell - separat aufgepumpt werden muss. Wer sich einen preiswerten Pool wünscht, der sich rasch auf- und abbauen lässt, ist mit dieser Beckenart sehr gut beraten. Allerdings muss sie während der Winterzeit "eingemottet" werden. Im Vergleich dazu ist das GFK- bzw. das Polyesterbecken, das aus glasfaserverstärktem Kunststoff besteht, ausgesprochen stabil. Meist werden die Becken vollständig montiert ausgeliefert, sodass sie direkt in das vorab ausgehobene Erdloch eingelassen werden können. Ähnlich wie Polyesterbecken sind auch Edelstahlbecken sehr robust und langlebig. Die Wände sind selbsttragend, sodass eine Stabilisierung mit Beton nicht erforderlich ist. Sie zeichnen sich durch ihre hochwertige, attraktive Optik und das extrem robuste Grundkonstrukt aus. Die Erfahrung hat allerdings gezeigt, dass sich Reparaturen an der Basiskonstruktion, ebenso wie bei Polyesterpools, als sehr zeitaufwendig und arbeitsintensiv erweisen.

Wenn der Traum vom eigenen Pool Wirklichkeit wird...

Jede der Pool-Arten ist - je nach Anbieter - individuell gestaltbar. Zudem sind sie in runder, quadratischer, achteckiger und in ovaler Formgebung erhältlich. Hier kommt es bei der Auswahl auf den Geschmack des Kunden an. In jedem Fall ist es ein gutes Gefühl zu wissen, dass sich mit Blick auf die optische, materielle und funktionale Konzeptionierung derartig viele Möglichkeiten bieten. Selbst noch nach vielen Jahren wird man an dem eigenen Schwimmbecken viel Freude haben.

Startseite