1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Hintergrund
  6. >
  7. Die ratlose Republik

  8. >

Der Ausgang dieser Bundestagswahl ist offen wie lange nicht, doch das Land hadert mit sich und der Politik – eine Analyse

Die ratlose Republik

Berlin

Das Rennen ist offen wie lange nicht. Vielleicht ist das die beste Nachricht überhaupt an der Bundestagswahl 2021, dass die Sache nicht schon entschieden ist, noch bevor die Wahllokale an diesem Sonntag um 18.00 Uhr schließen. Unsere Demokratie lebt, jede Stimme zählt! Doch nach 16 Jahren Angela Merkel wirkt die Republik zugleich ziemlich ratlos, wie es weitergehen soll – und vor allem mit wem. Eine Analyse.

Von Ulrich Windolph

Rot-Grün-Rot, die Ampel mit Rot-Gelb-Grün, Jamaika mit Schwarz-Gelb-Grün oder Rot-Schwarz: An Farbenspielen und Koalitionsvarianten gibt es vor der Wahl an diesem Sonntag keinen Mangel.  Foto: imago

Annalena Baerbock (Die Grünen), Olaf Scholz (SPD) und Armin Laschet (CDU/CSU) wollen ins Kanzleramt. Ernsthafte Chancen haben aber nur noch Scholz und Laschet. Dass der SPD-Mann Scholz dabei seit Wochen schon in den Persönlichkeitswerten klar vorne liegt, hat viel mit den Patzern seiner Rivalen zu tun, noch mehr aber damit, dass es sowohl die Unionsparteien als auch die Grünen nie vermocht haben, sich vorbehaltlos hinter ihren Spitzenkandidaten beziehungsweise ihre Spitzenkandidatin zu stellen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!