1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Meldungen
  6. >
  7. Gabriel nimmt Anfeindungen aus der Türkei gelassen

  8. >

Konflikte

Gabriel nimmt Anfeindungen aus der Türkei gelassen

Berlin (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat gelassen auf die jüngsten persönlichen Anfeindungen aus der Türkei reagiert. Er könne professionell damit umgehen, sagte Gabriel der «Bild»-Zeitung. er finde schlimmer, was Präsident Erdogan über Deutschland gesagt habe - Nazi-Deutschland. Für ihn sei das ein Zeichen, «dass die nicht weiter wissen mit ihren Argumenten. Er könne das kaum ernst nehmen. Der türkische EU-Minister Ömer Celik hatte Gabriel und dessen österreichischem Kollegen Sebastian Kurz unter anderem vorgeworfen, von «Rassisten» zu kopieren.

dpa

Startseite