1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Politik
  6. >
  7. Laschet unterrichtet Landtag am Mittwoch über Corona-Lage

  8. >

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in NRW geht derweil weiter zurück

Laschet unterrichtet Landtag am Mittwoch über Corona-Lage

Düsseldorf (dpa/lnw)

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) unterrichtet den Landtag am Mittwoch über die aktuelle Corona-Lage.

Von dpa

Armin Laschet schaut in die Runde. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild

Die Rede mit dem Titel «Unser Land erfolgreich aus der Pandemie führen und neue Perspektiven eröffnen» steht unter dem Eindruck sinkender Corona-Neuinfektionszahlen bundesweit und auch in NRW. Laschet, der auch CDU-Bundeschef und Kanzlerkandidat der Union ist, hat den Landtag in den vergangenen Monaten regelmäßig über die Pandemie-Lage informiert.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in NRW geht derweil weiter zurück. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Dienstag für das bevölkerungsreichste Bundesland eine Sieben-Tage-Inzidenz von 16,9 nach 17,7 am Montag. Die NRW-Gesundheitsämter meldeten binnen eines Tages 224 Corona-Neuinfektionen. Außerdem kamen 12 Todesfälle hinzu. Alle kreisfreien Städte und Kreise in NRW liegen nach den Zahlen von Dienstag nun unter der Schwelle von 35, ab der die Stufe 1 mit den umfangreichsten Lockerungen gilt.

Die Regierungsfraktionen im Landtag wollen angesichts der Entspannung der Corona-Lage die «epidemische Lage von landesweiter Tragweite» nicht noch einmal verlängern. Damit entfallen ab dem 19. Juni besondere Befugnisse der Regierung. Erstmals war die epidemische Lage im Landtag im April vergangenen Jahres erklärt und danach mit einer Unterbrechung im Sommer mehrfach verlängert worden.

Startseite
ANZEIGE