1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Politik
  6. >
  7. Weiterer Negativrekord: 819 Corona-Tote in Russland

  8. >

Pandemie

Weiterer Negativrekord: 819 Corona-Tote in Russland

Moskau (dpa)

In Russland kommen die Corona-Impfungen nur schleppend voran. Nun melden die Behörden so viele Tote wie noch nie seit Beginn der Pandemie.

Von dpa

Medizinische Mitarbeiter - einer mit einer speziellen Schutzausrüstung - begleiten einen Mann mit Verdacht auf Covid-19 zu einem Krankenhaus in Kommunarka bei Moskau. Foto: Pavel Golovkin/AP/dpa

Den dritten Tag infolge hat es in Russland einen Höchststand bei den Corona-Todesfällen gegeben. Am Samstag meldeten die Behörden 819 Tote innerhalb von 24 Stunden - so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie.

Über Wochen hinweg lag dieser Wert knapp unter 800, obwohl die Zahl der Corona-Neuinfektionen gesunken war. Am Samstag wurden in der Statistik 22.144 neue Fälle erfasst. Auch in Russland mit seinen rund 146 Millionen Einwohnern breitet sich die Delta-Variante rasch aus, die als besonders ansteckend gilt.

Die Millionenmetropole Moskau hatte erst am Freitag weitere Corona-Beschränkungen aufgehoben. In fünf Wochen wird ein neues Parlament in Russland gewählt. Die Impfungen kommen nur schleppend voran. Knapp 27 Prozent der Menschen in dem Riesenreich haben sich mindestens eine Impfspritze verabreichen lassen. Die Skepsis gegen russische Impfstoffe ist in der Bevölkerung groß. Moskau lässt keine ausländischen Impfmittel im eigenen Land zu.

Startseite