1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Wirtschaft
  6. >
  7. Amazon investiert in OWL

  8. >

Onlinehändler plant je zwei Logistik- und zwei Verteilzentren

Amazon investiert in OWL

Bielefeld (WB/in). Der Onlinehändler Amazon baut seine Investitionen in die Logistik in Ostwestfalen-Lippe aus. Am Mittwoch gab das Unternehmen bekannt, dass im Bielefelder Stadtteil Oldentrup auf dem ehemaligen Speditionsgelände der Firmen Schenker und Hellmann ein Verteilzentrum errichtet werden soll.

Auch in Bielefeld-Oldentrup will Amazon ein Verteilzentrum errichten. Foto: dpa

Die Genehmigung für den Bau, mit dem wie in Paderborn die dortige Bremer AG beauftragt werden soll, liegt vor. Das Verteilzentrum soll für Amazon die schnelle und zuverlässige Paketzustellung ermöglichen. Es soll voraussichtlich im Herbst 2020 in Betrieb gehen und zunächst 70 Mitarbeiter beschäftigen. 300 Fahrer von externen Lieferpartnern sollen die Pakete ausliefern. Im geplanten Amazon-Verteilzentrum im Paderborner Gewerbegebiet Mönkeloh will Amazon mindestens 150 Arbeitsplätze schaffen.

Deutlich größer soll ein Logistikzentrum im lippischen Belle , einem Ortsteil von Horn-Bad Meinberg, werden. Dort sollen gut 1100 Beschäftigte Arbeit finden, zu Weihnachten sogar 1500. Die Eröffnung plant Amazon im Frühjahr 2022, vielleicht auch eher.

Kurz vor Inbetriebnahme steht das von einem Investor gebaute Amazon-Logistikzentrum im Gewerbegebiet Aurea an der A2 zwischen Rheda-Wiedenbrück und Oelde . Der 130.000 Quadratmeter große Komplex soll im Herbst ans Netz gehen. Zusammen mit einem zweiten Zentrum in Sachsen-Anhalt plant Amazon mit zusammen 2000 Jobs und Investitionen von 100 Millionen Euro.

Startseite