1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Wirtschaft
  6. >
  7. Darum werden Fernstudiums immer beliebter

  8. >

Darum werden Fernstudiums immer beliebter

Das Fernstudium ist eine Alternative zu den klassischen Studiengängen, bei denen die Anwesenheit an der Universität erforderlich ist. Im Vergleich zu einem klassischen Studium bietet das Fernstudium einige Vorteile. So sind Sie zeitlich und örtlich frei und können das Studium gut mit anderen Verpflichtungen vereinbaren.

Aschendorff Medien

Foto: Colourbox

Allgemeine Fakten zum Fernstudium

Ein Fernstudium können Sie an verschiedenen Institutionen absolvieren. In Deutschland gibt es mit verschieden Hochschulen, die ausschließlich auf das Fernstudium spezialisiert sind. An diesen Hochschule können Sie verschiedene Bachelor- und Masterstudiengänge an unterschiedlichen Fakultäten abschließen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche kleinere Hochschulen und Institutionen, die Fernstudien anbieten. Nicht für alle Studiengänge ist ein Hochschulabschluss erforderlich. Sie können sich mit einem Fernstudium beruflich weiterbilden oder eine neue Sprache erlernen. Wenn Sie die allgemeinen Aufnahmevoraussetzungen erfüllen, kann das Fernstudium für Sie eine Möglichkeit sein, beruflich umzuschulen.

Voraussetzungen für die Aufnahme eines Fernstudiums

Für die Aufnahme eines Fernstudiums müssen Sie einige Voraussetzungen mitbringen. Welche dies im Einzelnen sind, hängt vom Studiengang ab. So gibt es Fernstudienlehrgänge, die ohne spezielle Voraussetzungen möglich sind. Hierzu gehören Sprachen oder Lehrgänge, die Ihre Bildung oder das Wissen in einem bestimmten Bereich verbessern. Neben diesen allgemeinen Lehrgängen können Sie im Fernstudium einen Berufsabschluss erwerben oder sogar einen Hochschulabschluss absolvieren. Hier unterscheiden sich die Voraussetzungen nicht von der Aufnahme eines klassischen Studiums. Sie benötigen je nach Lehrgang einen Schulabschluss, die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife. Darüber hinaus können spezielle Eignungsvoraussetzungen definiert sein. Dies ist von dem jeweiligen Studiengang abhängig.

Tipp:

Wenn Sie sich näher mit einem Fernstudiengang beschäftigen, können Sie sich über die genauen Voraussetzungen informieren. Dies ist sehr wichtig, da Sie bei Studiengängen an Hochschulen und im Rahmen einer Berufsausbildung oder die Mindestvoraussetzungen nicht aufgenommen werden. Viele Fernschulen bieten eine spezielle Beratung an, die Sie in Anspruch nehmen können.

Organisation des Fernstudiums

Ein Fernstudium erfordert eine sehr gute Organisation. In der Regel absolvieren Sie das Studium neben Ihrem Beruf oder neben Ihren familiären Aufgaben. So eignet sich ein Fernstudium sehr gut für Mütter mit Kindern. Sie können das Studium in Ihrer Freizeit von zu Hause aus organisieren und gut mit Ihren Betreuungsaufgaben vereinbaren. Wenn Ihre Kinder groß genug für die Kita sind, starten Sie mit einer neuen Qualifikation wieder in Ihre berufliche Tätigkeit ein.

Beachten Sie folgende Punkte, wenn Sie ein Fernstudium organisieren möchten:

* Erstellen Sie einen Zeitplan und planen Sie täglich einige Studienleistungen ein
* Legen Sie nicht alle Aufgaben auf das Wochenende, Sie brauchen Erholung
* Planen Sie ein, dass Sie für Prüfungen oder Konsultationen die Hochschule oder das Institut aufsuchen müssen
* Beachten Sie, dass Sie die vorgegebene Planung in der Regel nicht überschreiten dürfen
* Nehmen Sie Kontakt zu anderen Studierenden auf, um sich gegenseitig zu unterstützen

In der Regel können Sie alle Aufgaben von zu Hause aus erledigen. Wenn Termine in der Hochschule oder im Institut während des Studiums geplant sind, erfahren Sie dies vor Studienbeginn. Dann haben Sie ausreichend Zeit, sich mit Ihren anderen Aufgaben zu organisieren.

Vor- und Nachteile im Vergleich zu einem klassischen Studium

Im Vergleich zu einem klassischen Studium bietet Ihnen das Fernstudium Vor- und Nachteile, die Sie kennen sollten, bevor Sie sich für eine Studienform entscheiden.

Vorteile

Bei einem Fernstudium können Sie die gesamte Organisation individuell planen. Sie sind nicht an Zeiten gebunden, sondern erledigen die Aufgaben in der Regel wöchentlich. Mitunter gibt es auch Termine zum Ende des Monats. Sie können von zu Hause aus arbeiten und sich Ihren Tag individuell einteilen. Dies ist für die Organisation Ihrer Berufstätigkeit und Ihren anderen Aufgaben sehr wichtig. Da keine Präsenz erforderlich ist, haben Sie sehr viel Freiheit.

Nachteile

Gerade diese Selbstorganisation ist für einige Menschen ein Nachteil. Wenn Sie zu denen gehören, die eine Organisation benötigen, könnten Sie mit einem Fernstudium Probleme bekommen. Gleiches gilt, wenn Sie beispielsweise in Schichten arbeiten und sich keine regelmäßigen Zeiten für Ihre Aufgaben einteilen können. Das autodidaktische Lernen ist auch nicht für jedermann eine gute Option. Ein weiterer Nachteil liegt darin, dass das Fernstudium länger dauert als ein klassischer Studiengang.

Verschiedene Studiengänge sind möglich

In einem Fernstudium können Sie verschiedene Studiengänge belegen und einen Abschluss erwerben. So gibt es beispielsweise ein Fernstudium für soziale Arbeit. Diese Option bietet gute Zukunftsaussichten, da die Berufe sehr gefragt sind. Wenn Sie derzeit in einem anderen Beruf arbeiten, können Sie mit dem Fernstudium eine Umschulung absolvieren und neu in einem sozialen Beruf einsteigen. Der Vorteil liegt darin, dass Sie nach einer längeren Pause von zu Hause aus eine berufliche Umorientierung realisieren können.

Startseite
ANZEIGE