1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Wirtschaft
  6. >
  7. Luxusplattformen wachsen rasant im Internet

  8. >
Sonderveröffentlichung

Luxusplattformen wachsen rasant im Internet

Luxusplattformen im Internet boomen, denn die Digitalisierung der letzten Jahre hat das Konsumentenverhalten wesentlich verändert. Galt es früher bestimmte Luxusanbieter und spezielle Boutiquen aufzusuchen, kann heutzutage bequem von überall bestellt werden. Die Branche hat über die letzten Jahre ein stetiges Wachstum genossen, allerdings hat auch hier das Pandemiejahr 2020 nicht haltgemacht. So sind für die meisten Händler im Luxussegment die Umsätze im vergangenen Jahr eingebrochen – allerdings nicht für Online-Anbieter von Luxusartikeln.

Aschendorff Medien

Auch der Onlinehandel mit Luxusuhren boomt. Foto: PIRO4D via pixabay.com

Nach Jahren des rasanten Aufstiegs hat die Pandemie zunächst für eine wahre Vollbremsung gesorgt. Dennoch hat sich der Luxusbereich im Vergleich zu vielen anderen Branchen wesentlich schneller erholt und peilt bereits das Vorkrisenniveau an. Doch die wahren Gewinner bleiben vor allem Onlineplattformen für Luxusartikel. Experten sind sich sicher, dass dieser Trend auch anhalten wird – auch oder vielleicht wegen der bewussten Verlagerung ins Netz.

Denn: die Pandemie hat das Luxus-Shoppingerlebnis ins Netz verlagert. Lockdown-bedingte Schließungen wie auch internationale Reisebeschränkungen haben dazu geführt, dass immer mehr Konsumenten online nach Luxus suchen und diesen dort auch beziehen. So können Laptop und Smartphone schon seit längerer Zeit mit klassischen Luxus-Boutiquen mithalten, wenn es um den Erwerb von Luxusartiklen geht. Das gewünschte Produkt lässt sich bequem und jederzeit von zu Hause aus bestellen und vor die Haustür liefern lassen – ohne auf ein besonders luxuriöses Kauferlebnis verzichten zu müssen.

Uhren und Schmuck auf dem Vormarsch

Ob Designer-Gürtel, Parfüms oder auch Handtaschen – der Erwerb dieser Luxusartikel findet schon seit langem online statt. Die meisten namhaften Modehäuser und Marken haben ihre Geschäftsmodelle und Vertriebsstrategien deshalb bereits vor Jahren angepasst, 2020 war für die meisten nur noch die Bestätigung, dass es ohne digitale Vertriebskanäle nicht mehr geht. Online-Shopping nicht nur als Chance, sondern als essenziellen Business Driver zu nützen, ist hierbei die Devise.

Der Trend zeigt auch, dass besonders hochpreisige Luxusartikel wie Uhren oder Schmuck, deren Erwerb oft eine besonders ausgezeichnete Beratung voraussetzt, ebenfalls immer öfter online bestellt werden. Dies natürlich, ohne auf gewohnte Qualitätsfaktoren oder ausgezeichneten Service verzichten zu müssen.

Luxus rund um die Uhr

So auch das Online-Geschäft mit hochwertigen Uhren. Sei es eine Breitling-Uhr, die legendäre Rolex oder ein schickes Modell von Omega – der Uhrenkauf findet schon längst nicht nur am stationären Point of Sale, sondern auch online statt. Online-Uhrenhändler wie CHRONEXT setzen hierbei auf besonders unverkennbaren Service, da sie sich nicht nur als Onlinehändler, sondern auch als wahrer Uhrenhandelsexperte verstehen. So wird jede einzelne Uhr von eigenen, zertifizierten Uhrenmachern auf ihre Echtheit geprüft, und im Anschluss versichert, kostenlos und sicher an die Kunden versendet.

„Unser internationales Unternehmen verbindet alle Vorteile des Onlinehandels mit dem erstklassigen Service einer Uhren-Boutique. Wir machen die Welt der Luxusuhren auf eine intuitive und angenehme Art und Weise zugänglich und unterstützen unsere Kunden beim Luxusuhrenkauf“, so ein Experte von CHRONEXT. So wird neben sehr hohen Qualitätsansprüchen, auch auf eine besonders sorgfältige Beratung gesetzt, denn der Uhrenkauf versteht sich für viele als kein alltäglicher Einkauf. Der Kauf einer kostspieligen Luxusuhr verlangt eine ausgezeichnete Beratung und besondere Expertise – diese sollen Kunden auch online erhalten können. Vor allem, wenn die Auswahl keine Wünsche offenlässt: denn allen Kunden steht ein Sortiment von über 7.000 verschiedenen Luxusuhren zur Wahl.

Der Erfolg gibt Onlinehändlern wie CHRONEXT Recht – immer mehr Kunden beziehen Ihre Luxusuhr online, ohne auf jegliche Expertise oder den Service einer stationären Boutique verzichten zu müssen. Zwar hat die Pandemie das Einkaufserlebnis örtlich verlagert, nicht jedoch den Service oder die Qualität aus der Welt geschaffen.

Luxury Shopping – online oder offline?

Viele stellen sich die Frage, ob das digitale Vertriebsmodell der Luxusbranche das klassische Einkaufserlebnis verdrängen, oder eines Tages gar ersetzen wird. Doch Experten sind sich sicher, dass es langfristig bei einem Zusammenspiel beider Formen bleiben wird, so wie es heute bereits der Fall ist. Viele Luxusanbieter haben erkannt, dass sie ihre Onlinepräsenz weiter ausbauen müssen, um sich von der Abhängigkeit des stationären Handels loszulösen und den Anforderungen der Zeit zu entsprechen.

Denn: vor allem im Luxus-Bereich geht der Trend weiterhin verstärkt in Richtung E-Commerce. Hier soll es laut derzeitigen Prognosen weiteres Wachstumspotential geben. Letztendlich spielen die persönlichen Präferenzen der Kunden die ausschlaggebende Rolle, und die Entscheidung darüber, ob Luxusartikel offline oder online bezogen werden, bleibt eine individuelle. Tatsache ist, dass das Onlinegeschäft der Luxusbranche nicht mehr wegzudenken ist – auch bei besonders kostspieligen
Luxusgütern wie Uhren.

Startseite