1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Wirtschaft
  6. >
  7. Preiserhöhung bei der Telekom

  8. >

Hunderttausende Kunden betroffen – zwei Tarife werden eingestellt

Preiserhöhung bei der Telekom

Bielefeld (WB). Die Deutsche Telekom dreht bei mehreren Hunderttausend Festnetzverträgen an der Preisschraube. Der Bonner Konzern bestätigte gestern, dass sich der Tarif »Magenta Zuhause S« für bestimmte Bestandskunden von Mai an verteuert. Sie müssen dann 36,65 statt bislang 34,95 Euro im Monat zahlen – 1,70 Euro oder 4,9 Prozent mehr.

Oliver Horst

Die Telekom ändert mehrere ihrer Tarife. Foto: dpa

Die Preiserhöhung trete bei denjenigen Kunden in Kraft, bei denen die Telekom Kostensteigerungen – beispielsweise bei den Energie- und Personalkosten – belegen könne und deren Verträge eine Preisanpassungsklausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten. Die Betroffenen, die den Tarif mit Telefon- und Internet-Flatrate mit DSL 16.000 nutzen, würden schriftlich informiert, teilte ein Sprecher gestern mit. Sie haben ein Sonderkündigungsrecht und können den Anbieter wechseln.

Zudem wird der bundesweit nur noch von einer vierstelligen Kundenzahl genutzte Tarif »Call&Surf Basic IP« eingestellt. Die Kunden werden umgestellt auf den Tarif »Magenta Zuhause XS«. Dieser kostet mit 31,95 Euro 2 Euro mehr. In diesem Fall können Kunden dem Wechsel widersprechen, die Telekom dürfte dann kündigen.

Darüber hinaus wird ab Februar nicht mehr das Kombinations-Angebot von Mobilfunk und reinem Festnetz-DSL mit einem Preisvorteil von 15 Euro für junge Kunden angeboten. Bestandsverträge laufen aber weiter, hieß es am Donnerstag.

Startseite