1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Wissenschaft
  6. >
  7. Umsätze im Onlinehandel steigen weiter – wie Marketingkampagnen unser Kaufverhalten beeinflussen!

  8. >

Digitales

Umsätze im Onlinehandel steigen weiter – wie Marketingkampagnen unser Kaufverhalten beeinflussen!

Das Internet hält eine Fülle an Möglichkeiten bereit, die unseren Alltag erheblich vereinfacht haben. Dabei steht der Einkauf im Internet ganz oben auf der Liste von den Dingen, die sich durch die Digitalisierung als sehr nützlich erwiesen haben. Denn der Einkauf im Online-Bereich ist spielend einfach und kann dazu auch noch mit einem reichhaltigen Sortiment von Waren und Produkten aufwarten. Immer mehr Verbraucher verlegen den Einkauf von Kleidung, Elektronikwaren und Haushaltswaren in den Online-Bereich. Die Vorteile beim Online-Shopping liegen dabei klar auf der Hand: lange Warteschlangen können vermieden werden, Preise lassen sich im Internet schnell und einfach vergleichen und der Einkauf kann rund um die Uhr und überall dort stattfinden, wo man eine Internetverbindung hat.

Aschendorff Medien

Foto: Colourbox

Die Anzahl an Bestellungen in Deutschland pro Haushalt hat in den letzten Jahren extrem zugenommen. Während es vor zehn Jahren nur circa zwei Pakete waren, die sich jeder Haushalt pro Monat nach Hause bestellt hat, sind es heute schon fünf Pakete. Vor allem durch die Coronakrise wurde der Handel im Internet noch einmal beflügelt. Der Onlinehandel ist demnach längst keine Alternative mehr zum stationären Handel, sondern zu einer echten Konkurrenz für lokale Geschäfte und Shops in den Innenstädten und Shopping-Centern geworden.

Doch aufgepasst: Das Internet verlockt viele Käufer zum Spontankauf. Auch, wenn man selbst der Meinung ist, dass man den letzten Einkauf im Internet aus reiner Notwendigkeit getätigt hat, stimmt dies nicht immer. Denn viel zu oft werden Nutzer im Internet durch ausgeklügelte Marketingkampagnen auf verschiedene Produkte, Waren und Dienstleistungen aufmerksam. Man wird demnach deutlich öfter im Internet von verschiedenen Werbeanzeigen und Marketingmaßnahmen beeinflusst als es uns bewusst ist. Denn fast jeder erfolgreiche Online-Shop hat eine Reihe von Marketingkampagnen ins Leben gerufen, die dafür sorgen sollen die eigene Marke bekannter zu machen, Kunden zum Kauf zu bewegen und den Kundenkreis zu vergrößern. So kommt es nicht selten vor, dass man einen Einkauf getätigt hat, der allein durch verschiedene Kaufreize ausgelöst wurde. Das Internet dient mittlerweile als gigantischer Handelsplatz für Shops aus der ganzen Welt. Das Suchen und Finden von Produkten, sowie das Vergleichen von Preisen gehört mittlerweile schon längst zum modernen Alltag. Doch wird unser Kaufverhalten unbewusst im Internet auf gleich mehreren Ebenen beeinflusst. Wie Onlinehändler dafür sorgen können die Umsätze in ihrem Shop zu steigern und Verbraucher zum Kauf zu bewegen, haben wir Ihnen im Folgenden zusammengefasst. So haben wir Ihnen ein Blick hinter die Kulissen der Betreiber von Online-Shops geworfen. Mit diesen Marketingkampagnen und Werbemethoden gelingt es Onlinehändlern das Kaufverhalten von Kunden im Internet massiv zu beeinflussen.

Die Suche nach Produkten im Internet ist auf Kunden abgestimmt

Verbraucher schauen zuerst auf den Preis

Onlinehändler schaffen eine Vertrauensbasis

Das World Wide Web bietet ein großes Sortiment an Waren, Produkten und Dienstleistungen. Dabei fällt die Wahl auf bestimmte Produkte und Waren keineswegs aus freien Stücken, sondern aufgrund von smarten Marketingkampagnen. Die meisten Onlinehändler setzen auf verschiedene Marketingmaßnahmen, um den Kundenkreis zu erweitern und den Umsatz zu steigern. Verbraucher sollten demnach beim nächsten Einkauf darauf achten, ob der Kaufimpuls tatsächlich von ihnen kam oder durch Werbung oder Marketingkampagnen ausgelöst wurde.

Startseite
ANZEIGE