1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Sport
  6. >
  7. Elena Wassen wird Achte im Turmspringen - 14-Jährige siegt

  8. >

Olympia

Elena Wassen wird Achte im Turmspringen - 14-Jährige siegt

Tokio (dpa)

Von dpa

Elena Wassen beim Turmspringen. Foto: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Wasserspringerin Elena Wassen hat bei den Olympischen Spielen den achten Platz vom Turm belegt. Die 20-Jährige erhielt für ihre fünf Sprünge aus zehn Metern Höhe im Finale in Tokio 291,90 Punkte.

Gold gewann die überragende Chinesin Quan Hongchan mit 466,20 Zählern. Die 14-Jährige bekam bei ihrer beeindruckenden Show mehrfach die Höchstnote 10,0 von der Jury. Silber ging an ihre Landsfrau Chen Yuxi, Bronze sicherte sich die Australierin Melissa Wu.

«Es war einfach eine grandiose Leistung», sagte Wassen zur Gewinnerin. Stolz jubelten die beiden Chinesinnen nach der Siegerehrung mit ihrer Landesflagge vor ihrem Team. «Wir haben ein sehr hochkarätiges Finale gesehen, was von den Chinesinnen geprägt war mit exzellenten und lehrbuchreifen Sprüngen», sagte Bundestrainer Lutz Buschkow.

Wassen nahm in Tokio bereits an ihren zweiten Olympischen Spielen teil. «Ich kann auf jeden Fall mit dem achten Platz zufrieden sein», sagte die Berlinerin. «Sie ist sehr konzentriert an ihre Sprünge rangegangen», lobte Buschkow. «Ich freue mich riesig über die Leistung von Elena.»

In Rio de Janeiro war Wassen 2016 als 15-Jährige dabei gewesen und hatte im Turmspringen den 17. Rang belegt. Nun hat sie auch die Sommerspiele 2024 im Blick. «Ich hoffe, dass es verletzungsfrei weitergeht und dann ist Paris auf jeden Fall mein Ziel», sagte sie. Ihre Schwester Christina Wassen schied am Donnerstagvormittag (Ortszeit) bei ihrer Olympia-Premiere im Halbfinale aus.

Startseite