1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Sport
  6. >
  7. Erster deutscher Sieg bei neuem Tischtennis-Grand-Smash

  8. >

Tischtennis

Erster deutscher Sieg bei neuem Tischtennis-Grand-Smash

Singapur (dpa)

Im Tischtennis hat eine neue Zeitrechnung begonnen. In Singapur startete der erste Grand-Smash-Wettbewerb nach dem Vorbild der vier Tennis-Grand-Slam-Turniere.

Von dpa

Der deutsche Tischtennis-Profi Ricardo Walther gewinnt den ersten Grand-Smash-Wettbewerb in Singapur. Foto: Marius Becker/dpa/Archiv

Der erste deutsche Sieg bei diesem mit zwei Millionen Dollar dotierten Turnier gelang dem Bundesliga-Profi Ricardo Walther vom ASV Grünwettersbach. Der 30-Jährige schlug den Südkoreaner Cho Seungmin in der Qualifikation in 3:1 Sätzen. Top-Spieler wie Europameister Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken), Weltmeister Fan Zhendong oder Olympiasieger Ma Long (beide China) steigen erst am Freitag mit dem Beginn der Hauptrunde in den Wettbewerb ein.

Wegen der Corona-Pandemie mussten die ersten Grand-Smash-Turniere im Tischtennis mehrfach verschoben werden. Sie sind die Prestige-Projekte der 2021 ebenfalls verspätet gestarteten Turnierserie «World Table Tennis». Vier Grand-Smash-Wettbewerbe pro Jahr sind geplant. Coronabedingt wurden die drei anderen Turniere dieses Jahres aber immer noch nicht genau angesetzt und vergeben. Die Sieger im Herren- und Damen-Einzel erhalten ein Rekordpreisgeld von 100 000 Dollar und dazu noch so viele Weltranglistenpunkte wie für den Gewinn des WM-Titels oder der Olympischen Spiele.

Startseite
ANZEIGE