Tennis-Superstar will sich erneut in Ostwestfalen für Wimbledon einspielen

Federer bestätigt Turnierstart in Halle

Halle (WB). Der zehnfache Halle-Champion Roger Federer hat erneut bestätigt, dass er auch im kommenden Jahr beim ATP-Tennisturnier auf dem ostwestfälischen Rasen aufschlagen wird. Der 38 Jahre alte Weltranglistendritte aus der Schweiz bekräftigte jetzt in Tokio die Absicht, seinen Vertrag auf Lebenszeit, den er mit Turnierdirektor Ralf Weber vor gut neun Jahren abgeschlossen hatte, auch 2020 erfüllen zu wollen.

Hans Peter Tipp

Roger Federer durfte 2019 zum zehnten Mal in Halle den Siegerpokal in Empfang nehmen. Foto: Thomas F. Starke

In einem Interview mit dem Fernsehsender CNN in der Olympiastadt Tokio präzisierte Federer seine Terminplanung bis zu den Olympischen Sommerspielen 2020. Dabei nannte der Tennis-Superstar die Grand-Slam-Turniere in Paris und Wimbledon als Stationen auf dem Weg nach Tokio und sagte auch, dass er sich in Halle auf den Rasenklassiker in London einstimmen werde.

Zu Olympischen Spielen pflegt Federer eine ganz besondere Beziehung. 2000 lernte er in Sydney seine Frau Mirka kennen, 2008 gewann er in Peking mit seinem Landsmann Stanislaw Wawrinka Gold. 2012 in London nahm der Schweizer die Silbermedaille mit nach Hause.

Federer ist bei dem Turnier in Halle, das 25 Jahre lang Gerry Weber Open hieß und im vergangenen Jahr erstmals als Noventi Open ausgetragen wurde, nicht nur Rekordgewinner, sondern mit 17 Starts auch Rekordteilnehmer. 2019 hatte Federer zum zehnten Mal gewonnen. Die 28. Auflage der Tennisveranstaltung wird vom 13. bis 21. Juni 2020 ausgetragen. Noch wird allerdings ein neuer Hauptsponsor gesucht.

Startseite