1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Fußball-Bundesliga
  6. >
  7. Quartett zurück: VfB hat gegen die Hertha viele Optionen

  8. >

Bundesliga

Quartett zurück: VfB hat gegen die Hertha viele Optionen

Stuttgart (dpa)

Der VfB Stuttgart kann im Heimspiel der Fußball-Bundesliga gegen Hertha BSC auf alle Spieler zurückgreifen.

Von dpa

Die zuletzt angeschlagenen Enzo Millot und Tanguy Coulibaly sowie die zwischenzeitlich erkrankten Dan-Axel Zagadou und Hiroki Ito konnten wieder mittrainieren und sind somit wohl auch Optionen für das Duell mit dem direkten Tabellennachbarn am Dienstag (20.30 Uhr/Sky), wie Interimstrainer Michael Wimmer einen Tag vor dem Spiel bestätigte. «Wir müssen aber schauen, wie die Spieler die Einheit verkraften», sagte er.

Die Schwaben haben wegen der späten Anstoßzeit das Abschlusstraining am Montag auf den frühen Abend verschoben, um den Fokus zu schärfen. Beim 1:3 gegen Borussia Mönchengladbach kassierte der VfB zum wiederholten Mal ein frühes Gegentor. «Wir haben uns intensiv über dieses Thema unterhalten», sagte Wimmer. «Das sind zum einen inhaltliche Themen. Aber da geht es auch darum, wie jeder einzelne Spieler selbst Energie entfachen kann.»

Gegen den Club aus der Hauptstadt verloren die Stuttgarter keines der zurückliegenden drei Heimspiele. Auch unter Interimstrainer Wimmer, über dessen Zukunft in der WM-Pause entschieden werden soll, gab es für den 16. der Tabelle bislang drei Heimsiege in drei Anläufen. Die Hertha ist für den 42-Jährigen indes «eine total interessante Mannschaft, die intensiven Fußball spielt und extrem gut nach eigenen Ballgewinnen» agiert.

Startseite
ANZEIGE