1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Sport
  6. >
  7. Karateka Horne: Will mit Gold «Geschichte schreiben»

  8. >

Olympia

Karateka Horne: Will mit Gold «Geschichte schreiben»

Berlin (dpa)

Von dpa

Tritt bei den Spielen in Japan an, um Gold zu gewinnen: Jonathan Horne. Foto: Bernd Thissen/dpa

Karateka Jonathan Horne will bei der Olympia-Premiere seiner Sportart in Tokio «als aktiver Sportler Geschichte schreiben und das Ganze dann noch mal als Trainer erleben».

Der 32-Jährige startet am Samstag, dem vorletzten Olympia-Tag, in die Karate-Wettkämpfe in der Disziplin Kumite über 75 Kilogramm. «Ich freue mich darauf, mich mit den Besten der Besten zu messen. Ich trete an, um Gold zu gewinnen», sagte Horne der «Mediengruppe Münchner Merkur tz».

Horne, der durch seine Kindheitshelden Bruce Lee und Jackie Chan den Weg zum Kampfsport fand, ist mehrfacher Europameister und Weltmeister 2018. So toll sein Start in Japan ist, so bitter ist die Zukunft. Denn bereits 2024 in Paris wird Karate schon nicht mehr zum olympischen Programm gehören. «Dass man eine Sportart rauskickt, bevor sie sich präsentieren konnte, ist nicht der richtige Weg. Das ist auch für den Sportler, der die Disziplin vor Ort präsentiert, demoralisierend», sagte Horne, der einer von drei Startern des Deutschen Karate Verbandes ist.

Startseite