1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. Sport
  6. >
  7. Lou Massenberg und Elena Wassen Vierte im Mixed-Springen

  8. >

Schwimm-WM

Lou Massenberg und Elena Wassen Vierte im Mixed-Springen

Budapest (dpa)

Wasserspringer Lou Massenberg und Wasserspringerin Elena Wassen haben bei den Weltmeisterschaften in Budapest den vierten Platz im Mixed-Synchronspringen vom Turm belegt. Die beiden 21-Jährigen erhielten in der Duna Arena für ihre fünf Sprünge 286,38 Punkte.

Von dpa

Synchronspringen 10 Meter Mixed: Lou Massenberg und Elena Wassen in Aktion. Foto: Petr David Josek/AP/dpa

Den Sieg sicherte sich wie erwartet das chinesische Duo Duan Yu und Ren Qian mit 341,16 Zählern. Silber ging an Oleksij Sereda und Sofija Lyskun aus der Ukraine (317,01). Bronze gewannen Carson Tyler und Delaney Schnell aus den USA mit 315,90 Punkten.

«Platz vier war hier das Maximum und das haben wir erreicht», sagte Massenberg. «Deshalb können wir damit sehr zufrieden sein.» Der Berliner hatte in den vergangenen Tagen mit einem Infekt zu kämpfen gehabt.

Schon zum wiederholten Mal bei dieser WM belegten deutsche Springerinnen und Springer einen Platz knapp hinter den Podesträngen. «Meistens waren wir selbst dran Schuld, dass wir den einen oder anderen Patzer gemacht haben, der uns den Medaillenplatz verhagelt hat», sagte Bundestrainer Lutz Buschkow.

Seine Springerinnen und Springer bleiben damit vor dem Abschlusswochenende bei einer Medaille bei diesen Welttitelkämpfen. Am Sonntag hatten Timo Barthel und Lars Rüdiger Synchron-Bronze vom Drei-Meter-Brett gewonnen. «Das Fazit sieht erstmal so aus, dass ich zufrieden bin. Nicht glücklich, aber zufrieden», sagte Buschkow. Für China war es bei der zehnten Entscheidung im Wasserspringen der zehnte Titel. Das Mixed Springen ist nicht olympisch. Neun Paare nahmen an dem Wettkampf teil.

Startseite
ANZEIGE