1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Ueberregional
  4. >
  5. Finalrunde
  6. >
  7. Pélé: Wegen Mbappé «vielleicht meine Stiefel entstauben»

  8. >

Fußball-Legende

Pélé: Wegen Mbappé «vielleicht meine Stiefel entstauben»

Moskau (dpa) - Brasiliens Legende Pélé überlegt angesichts des 19 Jahre alten Kylian Mbappé vom neuen Weltmeister Frankreich fast schon, die Fußballschuhe noch einmal anzuziehen.

dpa

Fußball-Legende Pelé twitterte zum Treffer von Kylian Mbappé im WM-Finale. Foto (2014): Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger

«Wenn Kylian weiter meine Rekorde einstellt, muss ich vielleicht meine Stiefel entstauben», schrieb der 77-Jährige bei Twitter, nachdem Mbappé mit seinem Treffer beim 4:2-Sieg der Équipe tricolore in Moskau zum zweitjüngsten Torschützen in einem WM-Finale geworden war. Nur Pélé war 1958 bei seinem ersten von drei WM-Titeln mit gerade mal 17 Jahren noch jünger als der französische Offensivblitz. Mbappés Antwort: «Der König bleibt immer der König».

Mbappé hatte sich auch schon als zweitjüngster Doppeltorschütze bei einer WM durch seine zwei Treffer im Achtelfinale gegen Argentinien hinter Pélé in die WM-Geschichtsbücher eingetragen. «Der Jugendliche aus Bondy und vom PSG (Kylian Mbappé) tritt ins Pantheon ein, und haltet ihn für die kommenden Jahre im Blick: Er ist in der Lage, euch 2022, 2026 oder 2030 einen dritten Stern nach Hause zu bringen», schrieb am Montag bereits die französische Zeitung «Le Parisien».

Startseite