1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Überregional
  4. >
  5. WM2022 Vorrunde-gruppe-e
  6. >
  7. Japan-Coach nach «tollem Sieg»: Systemwechsel brachte Wende

  8. >

2:1 gegen Deutschland

Japan-Coach nach «tollem Sieg»: Systemwechsel brachte Wende

Al-Rajjan (dpa)

Japans Nationaltrainer Hajime Moriyasu hat die Bedeutung des überraschenden WM-Erfolgs über Ex-Weltmeister Deutschland hervorgehoben.

Von dpa

Japans Trainer Hajime Moriyasu breitet zum Spielende lachend die Arme aus. Foto: Tom Weller/dpa

«Ich glaube, es war ein historischer Moment, ein historischer Sieg», sagte der Coach nach dem 2:1 in Katar. «Das ist ein großer Sieg, aber es noch nicht das Ende.» Man bereite sich jetzt auf die nächsten Aufgaben im Turnier vor. 

Der 54-Jährige sah einen taktischen Kniff als wegweisend an. Er wechselte trotz Rückstands in Al-Rajjan zur Halbzeit einen Innenverteidiger für einen Flügelstürmer ein. «Wir wussten, dass wir uns mehr um die Verteidigung kümmern müssen. Deshalb habe ich das System umgestellt. Die Spieler wussten direkt, was ich damit meine und wie sie sich verhalten sollten», sagte Moriyasu über den Erfolg dank der Treffer der beiden Joker Ritsu Doan (75. Minute) und Takuma Asano (83.). 

«Wir wussten, dass wir ein Tor kassieren könnten. Wir waren darauf vorbereitet», sagte der Coach auf der Pressekonferenz. «Die Spieler sind ruhig geblieben und haben gut gespielt.»

Japan hat nun eine exzellente Chance, wie 2018 das WM-Achtelfinale zu erreichen und damit einen der beiden Ex-Champions Spanien oder Deutschland in der Vorrunde auszuschalten. «Wir haben einen tollen Sieg gefeiert, aber es geht weiter. Wir werden uns auf das nächste Spiel genauso gut vorbereiten», sagte Moriyasu. Am 27. November (11.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) steht das Duell mit Costa Rica an.

Startseite
ANZEIGE