Achtelfinale gegen Johnson für Donnerstag angesetzt

Zverev trainiert – Fans dürfen hoffen

Halle (WB). Am Mittwoch war für Alexander Zverev und sein lädiertes Knie noch Schonung angesagt. Sein ursprünglich für diesen Tag angedachtes Zweitrundenmatch gegen den US-Amerikaner Steve Johnson wurde auf Donnerstag verschoben.

Dirk Schuster

Alexander Zverev hofft auf einen weiteren Einsatz bei den Noventi Open. Foto: Oliver Schwabe

Da auf dem offiziellen Spielplan, der stets am Vorabend veröffentlicht wird, Zverevs Match gegen Johnson auch tatsächlich vermerkt ist, dürfen die Fans also weiterhin auf einen erneuten Einsatz des Weltranglistenfünften in Halle hoffen.

Ob die Partie dann auch wirklich stattfinden wird, ist allerdings weiterhin nicht ganz sicher. Immerhin hat Zverev am Mittwoch trainieren können, wie der Turnierveranstalter bestätigte – jedoch stand der 22-Jährige bandagiert auf dem Übungscourt.

Der Grund: In seinem Erstrundenmatch am Montag gegen den Niederländer Robin Haase war Zverev böse ausgerutscht. Er gewann dennoch, sein für Dienstag angesetztes Doppel mit Bruder Mischa ließ er dann aber sausen. Seitdem wird spekuliert, ob die Noventi Open für den aktuell besten deutschen Tennisspieler bereits beendet sein könnten. Seine Teilnahme am Grand-Slam-Turnier in Wimbledon (1. bis 14. Juli) wird Zverev jedenfalls kaum gefährden wollen.

Startseite